Hof am Gölmbach

Zucht und Erhaltung alter Nutztierrassen

Patenschaften

Patenschaften sind aus unserer Sicht eine gute Möglichkeit auch passiv dazu beizutragen Verantwortung für den Erhalt und die Zukunft eines bestimmten Tieres zu übernehmen, Anteil zu nehmen an seinem Schicksal und es nicht zu "vergessen".

Auch macht die Regelmäßigkeit, mit der man einen monatlichen Beitrag spendet, es möglich z.B. bestimmte Projekte dauerhaft finanziell zu unterstützen, Lebensräume langfristig zu erhalten oder Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren.

 


 

Patenschaften Schneeleopard, Bär und Wolf

Die Entscheidung für meine erste Patenschaft fiel vor vielen Jahren spontan aus dem Bauch heraus bei einem Besuch im Nindorfer Wildpark in der Lüneburger Heide. Es war der Schneeleopard, die seltenste Großkatze der Erde.Mehr Informationen zur Patenschaft SCHNEE-LEOPARD

.

 

Später folgten Patenschaften für den Wolf. Siehe auch "Willkommen Wolf" und eine Bären-Patenschaft bei VIER PFOTEN. Außerdem unterstützen unser Sohn Philipp und ich ehrenamtlich die Tierschutzarbeit von " Vier Pfoten".

 

Philipp mit seinem Vorbild Andreas Kieling bei einem Vortrag über Bären
im Bärenwald Müritz (Foto: privat)

 Patenschaften für die Denker des Dschungels

 

© Verwendung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von BOS-Deutschland e.V.

 

Dank unseres Sohnes Philipp erworben wir 2010 ein "Stückchen Lebenswald" und unterstützen "Die Denker des Dschungels".

Wir übernahmen Patenschaften für Valentino ( Bild unten ), Dodo und Kesi

 

 

Bei unseren BOS-Patenschaften haben wir die Möglichkeit die Orang-Utan-Waisen von den Anfängen im Schutzzentrum bis zur Auswilderung zu begleiten. Wir erleben alle Höhen und Tiefen in ihrer Entwicklung und begleiten ihren Weg in die Freiheit.

 

© Verwendung der Bilder 
mit freundlicher Genehmigung von 
BOS-Deutschland e.V.

 


 

Patenschaft auf Gut Aiderbichl für Gabi

Im Sommer 2011 entschlossen wir uns bei einem Besuch auf Gut Aiderbichl in Henndorf das Projekt der "Laborschimpansen" mit einer Patenschaft zu unterstützen.

Unsere Patenschaft gilt der Schimpansin Gabi. Gabi wurde 1979 in Freiheit geboren und mußte das gleiche Schicksal erdulden wie alle Ex-Laborschimpansen. In der Regel waren die Babys, die ihren erschossenen Müttern samt Verwandten entrissen wurden, ein bis vier Jahre alt. Von Afrika aus, in Transportboxen gesteckt, wurden sie weltweit in Versuchslabors gebracht. Nach einer qualvollen Reise begann ein Leben ohne Kindheit, ohne Kontakt zu Artgenossen, in Käfige gesteckt, die kaum größer waren als sie selbst, ein Leben in Isolation, in Einsamkeit und Verzweiflung.

Im September 2011 war es für die ersten der 26 Ex-Laborschimpansen von Gänserndorf dann endlich soweit….nach über 30 JAHREN wieder Sonnenlicht und Luft…….unvorstellbar!!

 Hier geht es zu der Geschichte des Affenrefugiums auf Gut Aiderbichl.


 

 

Animals Angels

Mit einem festen Jahresbeitrag unterstützen wir seit 2014 die Arbeit von Animals`Angels. Animals`Angels arbeitet international und ist als qualifizierte Fachorganisation mit hohem ethischem Anspruch bekannt. Nähere Informationen über die Arbeit bei den Tieren finden Sie hier

 

↥ nach oben